Wer braucht schon einen Oskar? GoPro MAX gewinnt Edison Award

NomineeSeal20_lg
Lassen wir zu Beginn kurz die Glühbirne aufleuchten. Wäre es nicht genial, einen Preis zu schaffen, der einen der größten Erfinder aller Zeiten würdigt? Und gleichzeitig innovative Produkte und Errungenschaften auszeichnet? Glücklicherweise gibt es genau dieses Preis-Komitee bereits in Form des Edison Award. Gegründet wurde es natürlich ganz zu Ehren von Thomas Alva Edison.

Am 11. Februar, dem Tag von Thomas Edisons 173.tem Geburtstag, durfte GoPro freudestrahlend einen Preis für die GoPro MAX entgegenehmen. Kategorie Medien, Visuelle Kommunikation und Entertainment.

Game-Changer
Die nach dem großen Erfinder benannten Awards ehren bahnbrechende Innovationen, also echte „Game-Changer“ im Bereich Produkt-Entwicklung, Marketing und Design.
Der GoPro MAX wird speziell dafür ausgezeichnet, die Welt von 360-Grad-Kameras auf eine komplett neue Ebene gebracht zu haben. Mit einem Modell, welches gleich drei Kameras in sich vereint. Eine HERO Action Kamera, eine 360-Grad-Kamera und eine top Vlogging-Kamera. Die MAX hat zudem mit ihrem integrierten Stitching und Reframe das Interesse der Jurymitglieder auf sich gezogen. Pro‘s sind die Nutzung mit nur einer einzigen SD Karte und einfache Workflows zur Bearbeitung in der GoPro App.

Es handelt sich bereits um den zweiten Edison Award für GoPro. Die GoPro Fusion konnte bereits in 2018 abräumen. Die HERO8 Black fand übrigens ebenfalls lobende Erwähnung in der Kategorie Unterhaltungstechnik und Informationstechnologie.

And the Edison goes to…
Es gibt insgesamt 14 Nominierungs-Kategorien, die vom Edison Awards Komitee ausgezeichnet werden. Die finale Abstimmung wird an ein unabhängiges Preisgericht aus mehr als 3.000 Spezialisten übergeben. Diese stammen aus Produktentwicklung, Design, Entwicklung, Wissenschaft, Marketing und Erziehung. Darunter viele Organisationen, die eine große Bandbreite an Disziplinen und Bereichen abdecken.

GoPro ist mächtig stolz, einen Preis in Anerkennung und im Sinne des Mannes zu gewinnen, der letztendlich den Weg für das Teilen von Inhalten geebnet hat. 1896 wurde Edison zum ersten Menschen, der ein bewegtes Bild projizieren konnte. Dank geht also an Edison und natürlich die Edison Awards.

Quelle:
camforpro.com

Durch die weitere Nutzung der Webseite outcam.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung.