GoPro übernimmt Video-Apps Replay und Splice


Bildschirmfoto 2016-03-01 um 19.30.11

Die Übernahme von nun gleich zwei Video-Apps ist daher für GoPro ein konsequenter Schritt, um eine umfassende Videolösung für sportliche Aktivitäten anbieten zu können.

Replay: Mit der Übernahme von Replay übernimmt GoPro die Weiterentwicklung eines Videoschnitt-Assistenten, der automatisiert bis zu 200 Fotos und Videos zu einem musikalisch unterlegten Video zusammenfügt.

Splice: Auch bei Splice handelt es sich um einen Video-Editor, der aber mit weniger Automatismen aufwarten. Dafür ist die Benutzerführung sehr gut auf Multitouch-Bedienung optimiert und erlaubt daher eine effiziente Bearbeitung von Videomaterial.

So hat GoPro versichert, die Entwickler-Teams nicht zusammenzuführen. Stattdessen soll die App-Entwicklung vorerst unabhängig voneinander fortgesetzt werden, wobei das Augenmerk auf eine bessere Integration der GoPro-Kameras liegen wird. Für Nutzer der Apps wird sich daher vorerst nichts ändern.

Durch die weitere Nutzung der Webseite outcam.de stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung.